Adresse

Marion Munter

+43 676 433 04 02

Kontaktanfrage

Sie wollen mich kontaktieren?
Dann können Sie mich jeder Zeit über mein online Kontaktformular erreichen.

Kontakt

Sie haben Fragen?

Warum ist die Fellpflege so wichtig?

Die Haut ist ein Schutzorgan – zb. gegen Infektionen – und reguliert die Körpertemeperatur. Sie regelt den Feuchtigkeitshaushalt und Entsorgt als Atmungsorgan Abfallstoffe. Auch als Sinnesorgan für den Kontakt zwischen Hund und Hund, sowie Hund und Mensch ist sie ein wichtiger Faktor.

Das Fell schützt die Haut Ihres Lieblings vor Hitze, Kälte und Schmutz. Bei  mangelnder Pflege des Fells hingegen führt dies zu Verknotungen und Verfilzungen.  Somit kommt die Luft nicht mehr an die Haut und diese kann nicht mehr atmen.

Resultat: Ekzeme und Hautausschläge, sowie leichtes Einnisten von Parasiten.

Es reicht also nicht 2x im Jahr den Hundefriseur aufzusuchen, sondern Sie sollten dies - je nach Rasse - im regelmäßigen Abstand tun. Ebenso dankt es Ihnen Ihr Liebling, wenn auch Sie regelmäßig zur Bürste greifen und ihm ein paar Wellnesseinheiten gönnen. So beugen Sie Verfilzungen vor, welcher der Hund dann wieder zu büßen hat, denn die Prozedur des Entfilzens ist nicht schön. Außerdem erkennen Sie ob Flöhe, Zecken oder andere Schädlinge sich auf Ihrem Hund eine Heimstätte gesucht haben und können somit zielgerichtet dagegen vorgehen.

Wie oft muss mein Hund zum Friseur?

Dies ist von Rasse zu Rasse verschieden. Je nachdem wie schnell das Fell wächst und natürlich auch welche Frisur dem Herrchen gefällt - kurz oder lang.

Hier ein paar Beispiele:

HunderasseZeitraum (Woche/Monate)        Hunderasse     Zeitraum (Woche/Monate)
Yorki8-10 Wo.Westie10 Wo.
Malteser8-10 Wo.Shih Tzu8 Wo.
Bolonka Zwetna8-10 Wo.Bologneser8 Wo.
Pudel6-8 Wo.Lhasa Apso8 Wo.
Norwich Terrier10-12 Wo.Pekinese8 Wo.
Löwchen10 Wo.Bichon Frisé8 Wo.
Cocker Spaniel3-4 Mo.Cain Terrier12 Wo.
Golden Retriever4 Mo.

Viele Hundebesitzer glauben, dass ihr Hund nicht zum Friseur muss, da er ja keine besondere Frisur braucht. Da geb ich Ihnen schon Recht, aber bedenken Sie, dann liegt es an Ihnen sich hinzustellen und Ihrem Gefährten beim Fellwechsel zu helfen, die lose und abgestorbene Unterwolle los zu werden.

Der Fellwechsel ist abhängig von der Tageslichtdauer und der Temperatur – somit meist im Frühling und im Herbst. Die Dauer des Fellwechsels nimmt meist 6-7 Wochen ein (bei älteren Tieren kann dies auch länger dauern) und hier bekommt Ihr Liebling ein komplett neues Fell. Bei Rassen, die eine doppelte Fellstruktur besitzen ist es enorm wichtig, dass die Unterwolle heraus gekämmt wird. Bleibt diese im Fell, beginnt dies unangenehm zu riechen, verstopft die Zufuhr der Luft zur Haut – Heimstätten für Parasiten aller Art – und ständig verliert er Haare.

Selbstverständlich können Sie auch nur zu mir kommen, um dem treuen Freund zu helfen, seine Unterwolle los zu werden. (Ohne Baden, Scheren, Schneiden oder sonstiges) 

Stumpfes Haar - Haarausfall!

Was können Sie Ihrem Liebling noch Gutes tun, damit sein Haar wie Seide glänzt und der Haarausfall minimiert wird.

Vitamin A

für die Talgdrüsen

Vitamin B

fördert den Stoffwechsel der Fettsäuren

Zink

hilft der Epidermis (Oberhaut) sich zu erneuern und fördert die Wundheilung

Biotin (Vitamin H)

gegen das Austrocknen der Haut, Haarausfall und Schuppenbildung

Hirse

hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E, Provitamin A, Vitamin B, Mineralstoffe, Spurenelemente und ist glutenfrei

Rohes EI

ACHTUNG! Trotz der landläufigen Meinung ist die Zugabe von rohem Ei zur Nahrung KONTRAPRODUKTIV. Rohes Ei bindet Biotin - somit steht dieses wichtige Vitamin nicht mehr zur Verfügung und schränkt dadurch die Verdauung von Eiweiß ein. Salmonellengefahr!

Der Unterschied zwischen Trimmen, Scheren und Carden?

Unter Trimmen bezeichnet man das händische Auszupfen abgestorbener Haare aus dem Fell. Auf diese Weise erhält man ein gesundes, glänzendes Haarkleid. Die Talgproduktion wird angeregt und schützt den Hund besser vor Wind und Wetter. Tut man dies nicht, verliert Ihr Vierbeiner über eine lange Zeit hinweg ständig Haare. Außerdem kann nicht entferntes Haar zu Hautreizungen und Ekzeme führen.

Leider kommt es oft vor, dass Hunde welche getrimmt gehören, dennoch geschoren werden. Doch beim Abscheren kann sich kein neues Fell bilden, da das abgestorbene nicht entfernt wurde, sondern nur abgeschnitten. Zurück bleibt ein farbloser Flaum, der keinen Schutz mehr bietet. Zwangsläufig wird häufiges Baden notwendig und es verfilzt schneller.

Beim Scheren wird mit einer professionellen Schermaschine das Haar nach dem Auskämmen abgeschoren. Die Länge hängt von der Haarstruktur und Ihren Wünschen ab.

Bei stark verfilzten Hunden ist dies ein Ding der Unmöglichkeit. Oftmals sind die Knoten so nah an der Haut, dass die Schermaschine nicht mehr durchkommt. Schneiden und Kämmen ist dann oft sehr langwierig und schmerzhaft und meist muss man bis auf wenige Millimeter alles abrasieren. (denken Sie an Ihre Filze im Haar - ist auch kein gutes Gefühl)

Carden nennt man, wenn die lose Unterwolle heraus gekämmt wird. Das Deckfell bleibt erhalten und ist danach wieder luftig. Entfernt man die abgestorbene, lose Unterwolle nicht, kann die Haut nicht atmen, verfilzt, bietet Brutstätten für Parasiten und beginnt unangenehm zu riechen.

Der Unterschied zwischen Showgrooming und Petgrooming?

Showgrooming ist das Trimmen, Scheren und Schneiden des Hundes nach dem absoluten Rassestandard - wo versucht wird jede noch so kleine Abweichung auszumerzen – zu kaschieren. Dies macht man nur für Ausstellungen.

Petgrooming bedeutet salop gesagt – für den Liebling zu Hause. So dass Ihr Wauzi gesund und glücklich ist, gut aussieht und gleichzeitig pflegeleicht zu handhaben ist.

Wie erkenne ich einen guten Hundefriseur?

Diese Frage ist sehr schwierig zu beantworten. Da der Beruf des Hundefriseurs keiner staatlichen Prüfungen unterliegt, kann in Wirklichkeit „Jedermann“ diesen Beruf ausüben.

Also stellen Sie sich einfach folgende Fragen:

  • Ist der Friseur(in) mir und meinem Liebling sympathisch?
  • Hat sie/er die Werkzeuge gut im Griff?
  • Ist es im Hundesalon sauber und hygienisch?
  • Bekommen Sie zu Beginn eine gute und fachgerechte Beratung?

Muss man etwas vor oder nach dem Friseur beachten?

Also, bevor Sie zum Hundefriseur ihrer Wahl gehen, machen Sie mit Ihrem Liebling eine halbe Stunde vor dem Friseur noch einen kleinen Spaziergang, damit er sich erleichtern kann. Erstens, weil es wesentlich angenehmer für den Hund ist, wenn Blase und Darm entleert sind und zweitens Ihr Hundefriseur ist keine Hundetoilette.

Ich schreibe dies deswegen so hart, weil ich schon den Ausspruch hörte - hat er schon gemacht, na supa, dann brauch ich nicht gehen. Das kann es dann nun doch nicht sein!

Läufige Hündinnen müssen leider warten bis ihre Stehzeit vorbei ist, denn die nachfolgenden Rüden lassen sich nicht beruhigen und somit wird es unmöglich meine Arbeit gut zu machen.

Außerdem ist es sehr wichtig, dass der Hund – wenn sie ihn nicht von mir Baden lassen möchten – absolut trocken ist, sonst würden meine Schneide- und Schergeräte Schaden nehmen und ihn zu föhnen nimmt Zeit in Anspruch, welche nicht eingeplant war und ich somit zu meinem nächsten Kunden zu spät komme, oder die Arbeit an Ihrem Hund nicht sorgfältig ausüben kann.

Nach dem Besuch würde ich es auch mit etwas positivem verbinden und ein Spaziergang ist immer toll für den Hund. Leckerlis sind in diesem Fall nicht die richtige Belohnung, denn damit versuchen wir oftmals den kleinen Racker zu bestechen, in der Hoffnung es gelingt. Und Sie wissen ja Übergewicht tut nicht gut. :-)

Soll oder kann ich dort meinen Liebling allein lassen?

Normalerweise ist es absolut kein Problem wenn Sie Ihren Liebling immer im Blick haben möchten und somit die Wartezeit mit Geduld auf sich nehmen, sofern Ihr Wauzi brav ist. Bei großen Hunden ist es oftmals sogar besser, da zwei weitere Hände Hilfe bieten können.

Haben Sie allerdings einen Hund der völlig außer Kontrolle ist, wenn er sein Herrchen sieht. Der immer zu Ihnen will und absolut nicht stillhalten möchte, dann würde ich Sie bitten, nicht dabei zu bleiben. Aber Sie können in meinem Hundemobil  vorne im privaten Bereich Platz nehmen.  Auf der anderen Seite können Sie natürlich gerne in dieser Zeit Ihre Besorgungen erledigen, um vielleicht danach doch noch die Zeit zu finden, einige Schritte mit Ihrem Hund zu laufen. Aber natürlich ist dies alles eine Sache des Vertrauens und Sie entscheiden einfach ganz spontan wie Sie die Zeit verbringen möchten.